Mar 27, 2010

Helga Hansen of the famous Mädchenmannschaft

As a representative of the award-winning German mixed-gender blogger group Mädchenmannschaft [Girls Team], bio technologist Helga Hansen has filled in the GIRLS CAN BLOG questionnaire.

Find out how the Mädchenmannschaft came about and what to consider when you're thinking about starting your own blog.




What's your name, how old are you, and what do you do for a living (or all day, for that matter)?

My name is Helga Hansen, I'm 25 years old, a student, a blogger, and I work for various media (Frankfurter Allgemeine Zeitung, Missy Magazine, osradio 104,8 ...).

How long have you been blogging? How did you get around to blogging?

I've started my first blog during a term abroad in 2005, it doesn't exist anymore, though. Later, in 2009, Susanne recruited me for maedchenmannschaft.net ["Girls Team"], a blog that came into existence in 2007 as a follow-up to the book "Wir Alphamädchen" ["Us Alpha-Girls"]. I've also started another personal blog (hanhaiwen.wordpress.com) I'm still experimenting with at this point.

What's your blog called and why?

The name „Mädchenmannschaft” was created by Eva Hillreiner, who has also designed the blog's logo and illustrations. They needed to bear upon the book "Wir Alphamädchen" and not take too long to get done. There have been discussions about the "Girl"-part of the blog's name all along, but I think that, overall, it shows very well that we're a large group of both male and female writers - the German term "Mädchenmannschaft" includes both genders, after all: "Mädchen" [girls] and the men through the "mann"-part. 

What are you blogging about? Why?

The "Mädchenmannschaft" has been writing about anything - from a feminist point of view. We comment on current political affairs, write about everyday life, review events and many things more.

Who's your target audience?

We write for everyone, as we're trying to put feminist topics back on the table.

Who designed your blog? How much was that? In case you designed your own layout: Where did you learn how to?

At the time Michael Moorstedt, a freelance journalist, took care of the set-up. Now, technics are my business. Around 1999 I learned how to do some HTML for a web shop. When we changed our layout to three columns recently, I taught myself how to use the CSS we needed from web tutorials. For my personal blogs I use existing themes that I alter.

Which software and which host do you use? Can you recommend them?

Wordpress! My own blog runs on Wordpress.com (free, but few possibilities to design stuff yourself) and the Mädchenmannschaft has its own Wordpress installation that has been hosted by the domain factory. For an own installation like that one does need some knowledge on FTP servers and such, but the instructions are relatively easy to follow. Once done, you have plenty of possibilities to design everything, add plug-ins etc etc - I've been thrilled.

What role play photos, MP3-files or video clips on your blog? If you use them, would you mind showing us one?

For each column, there are different illustrations, we also embed photos and videos a lot. In our series „In Bildern: Das denkt die Welt” ["In Pictures: This is What the World Thinks"], we show all sorts of things, from sexist ads to ad busting to funny stuff like this cartoon:


How many readers do you have? How many would you like to have? Does their number matter to you at all?

The Mädchenmannschaft has over 3.000 visitors a day now. Whenever we're linked to via rivva or other big sites, even more. These numbers are very important to us, since we're trying to raise awareness for our issue.

Can you learn how to blog? Do you need to know a lot about computers? Do you have any advice for beginners?

Have a look at other blogs, how they are written, what photos bloggers use, and ask yourself questions like "What of all this interests me? Why? Is it the topic, or the layout?" and "What is it I want to tell the world?" About computers you only have to know how to switch them on and how to get online - thanks to the relevant blog hosts, you don't even have to worry about software anymore these days. Apart from that: You have to try, and try, and try!

Do you use twitter, too? Why (not)? What pros and cons do you see when it comes to twitter?

All our posts are sent to our twitter account (@grrrls_team) via twitterfeed. We post event tips on twitter, too. I think that because twitter is such an easy tool to use - you follow someone and get all important updates without having to read endless newsletters - it is very attractive for many people. I have a personal account there as well (@hanhaiwen) and appreciate it very much that one can find so many interesting links there. You do have to watch out and not follow too many people, though, otherwise it can get confusing.

Which other female bloggers can you recommend? Why?

The WWW-Girls of course, then the bloggers from our sidebar (see below). Women blog about many things, literature, TV, sex, politics... there's something for everybody!

* Und hier das Originalinterview auf Deutsch *
Wie heißt Du, wie alt bist Du, was machst Du beruflich (oder sonst den ganzen Tag)?
Ich heiße Helga Hansen, bin 25 Jahre alt, Studentin, Bloggerin und arbeite für verschiedene Medien (FAZ, Missy Magazine, osradio 104,8 …).

Seit wann bloggst Du? Wie bist Du darauf gekommen?
Mit meinem Auslandssemester 2005 habe ich meinen ersten Blog gestartet, den gibt es allerdings nicht mehr. 2009 hat mich Susanne dann für maedchenmannschaft.net rekrutiert, das 2007 als Fortführung des Buches „Wir Alphamädchen” entstand. Inzwischen habe ich auch wieder ein eigenes Blog (hanhaiwen.wordpress.com), da bin ich gerade noch am Ausprobieren, wo es hingehen soll.

Wie heißt Dein Blog und warum?
Der Name „Mädchenmannschaft” wurde von Eva Hillreiner, die auch das Logo und die Illustrationen für das Blog erstellt hat, erfunden. Das musste schnell gehen und einen Bezug zu „Wir Alphamädchen” haben. Um den „Mädchen”-Teil gibt es immer wieder Diskussionen, aber ich denke, insgesamt drückt der Name sehr schön aus, dass wir eine große Gruppe Autor_innen sind.

Worüber bloggst Du? Weshalb?
Die Mädchenmannschaft schreibt über alles und nichts - aus feministischer Perspektive. Wir kommentieren die aktuelle Politik, schreiben über Alltagserlebnisse, berichten von Veranstaltungen und noch vieles mehr. 

Wer ist Deine Zielgruppe?
Wir schreiben für alle, weil wir feministische Themen wieder in die Mitte der Gesellschaft zu bringen.

Wer hat Deinen Blog designt? Was hat das gekostet? Falls Du das Layout selbst erstellt hast: Wo hast Du gelernt, wie das geht?
Michael Moorstedt, einer freier Journalist, hat damals Einrichtung übernommen. Inzwischen ist die Technik meine Aufgabe. Ich habe ca. 1999 für einen Webshop etwas HTML gelernt. Als wir vor kurzem das Layout auf 3 Spalten geändert habe, habe ich mir dann das nötige CSS in Webtutorials angelesen. Auch bei meinen eigenen Blogs habe ich vorhandene Themes genommen und dann angepasst.

Welche Software und welchen Host benutzt Du? Kannst Du die weiterempfehlen?
Wordpress! Mein eigenes Blog läuft über Wordpress.com (kostenlos, aber wenig Möglichkeiten, Dinge selbst zu gestalten) und die Mädchenmannschaft hat eine eigene Wordpress-Installation, die bei der domain factory gehostet ist. Ein bißchen Wissen, z.B. über FTP-Server braucht frau schon, für eine eigene Installation, aber die Anleitungen sind sehr verständlich gehalten. Danach hat man dann unglaublich viele Möglichkeiten alles zu gestalten, Plugins einzubinden… Ich bin davon sehr begeistert.

Welche Rolle spielen Fotos, MP3-Dateien und Videoclips auf Deinem Blog? Kannst Du uns ein Bild, das Du gepostet hast und gerne magst, zeigen?
Für die Kolumnen gibt es verschiedene Illustrationen, außerdem binden wir auch häufig Fotos und Videos ein. In der Serie „In Bildern: Das denkt die Welt” etwa zeigen wir alles mögliche, übel sexistische Werbeanzeigen, Adbusting, aber auch lustiges:




Wieviele Leser hast Du? Wieviele hättest Du gerne? Ist das überhaupt wichtig für Dich?Die Mädchenmannschaft hat inzwischen über 3.000 Besucher_innen täglich. Wenn wir bei rivva verlinkt werden oder anderen, größeren Seiten auch mal mehr. Die Zahlen sind uns auch wichtig, schließlich wollen wir Leute erreichen.

Kann man bloggen lernen? Muss man viel über Computer wissen? Hast Du ein paar gute Tipps? 
Bei anderen reinschauen, wie sie schreiben, was für Fotos sie reinstellen und dann nachdenken "Was finde ich davon interessant? Warum? Liegt es am Thema, an der Aufmachung?" und "Was will ich der Welt eigentlich erzählen?" Über Computer muss man nur wissen, wie sie angehen und wie man ins Internet kommt - selbst über die Software muss man sich mit den einschlägigen Bloghostern keine Gedanken mehr machen. Und ansonsten: Ausprobieren, ausprobieren, ausprobieren!

Benutzt Du auch twitter? Warum (nicht)? Worin siehst Du die Vor- und Nachteile von twitter?
Alle unsere Einträge werden mit twitterfeed über unseren Account (@grrrls_team) geschickt. Außerdem schreiben wir z.B. auch Terminankündigungen rein. Ich denke, dass Twitter so einfach funktioniert - man klickt auf folgen und dann bekommt man sofort alle Updates, aber keine ewig-langen Newsletter - macht es für viele Leute attraktiv. Persönlich habe ich auch einen Account (@hanhaiwen) und schätze sehr, dass man so viele interessante Links findet. Man sollte allerdings aufpassen, nicht zu vielen Leuten zu folgen, dann wird es schnell unübersichtlich. 

Welche(n) anderen frauengeführten Blogs kannst Du empfehlen? Warum?
Die WWW-Girls natürlich, dann die Bloggerinnen aus unserer Sidebar (s.u.). Frauen bloggen über vieles, Literatur, Fernsehen, Sex, Politik… da ist für jeden was dabei!


2 comments:

  1. Richtigstellung:
    Der Name "Mädchenmannschaft" stammt nicht alleine von Eva Hillreiner und wurde auch nicht für dieses Projekt erfunden. Ursprünglich stammt er von zwei weiteren ehemaligen Studentinnen der Deutschen Meisterschule für Mode München, die zusammen mit Eva den Namen für das Schulabschlussprojekt "MM05" (Mädchenmannschaft05) kreierten.
    Kerstin Deinert

    ReplyDelete
  2. Hallo Kerstin, vielen Dank für diesen Hinweis! Liebe Grüße, Annina

    ReplyDelete

 
var _gaq = _gaq || []; _gaq.push (['_setAccount', 'UA-XXXXXXX-YY']); _gaq.push (['_gat._anonymizeIp']); _gaq.push (['_trackPageview']);