Sep 29, 2010

Irgendeine Userin of Ja! Es sind Comics!

Irgendeine Userin was the first woman in Germany to blog on graphic novels. Already since 2006, she has been updating fans and interested newbies on new comic publications, movie theatre adaptations, and everything else you need to know on her blog Ja! Es sind Comics!.

Follow the jump below to read her product suggestions to the comic industry, to find out why blog.de is her favorite blog host, and to meet her favourite superheroine.




What's your name, how old are you, and what do you do for a living (or all day, for that matter)?

On the Internet I am "irgendeine Userin" ["some random user"], and my hobby makes me a comic reader. I am 45 years old and work in Content Management.

How long have you been blogging? How did you get around to blogging?

Before I started to blog, I had my own homepage. I wanted to get accustomed with its technology and possibilities. Later, when I found out about the then-new weblogs, I wanted to try them out.

So I took up blogging in 2005. In May of 2006 I had the idea to launch a comic blog. In December of  that same year I also built http://nur-ein.blog.de/. There I collect everyday occurences, like women events I attend and document.

What's your blog called and why?

My blog is called „Ja! Es sind Comics!“ ["Yes! They are Comics!"], and its URL is: http://graphische-novellen.blog.de. It's called like that so that everyone knows what it's about right away.

What are you blogging about? Why?

I write about Comics, because I've already enjoyed reading them as a kid. More than as a comic blog writer, I see myself as a comic READER. I'm a fan engaging in my hobby, in order to keep track of my thoughts. Entertaining others at the same time is a nice side effect. I like getting in touch with like-minded people via my blog, too. Exchanging ideas is very easy like that.

At the time I started my blog, there were hardly any German comic blogs - I think there were four. Women didn't write about comics at all back then, at least not in the German-speaking part of the word. I think even today I am the only female German blogger doing so, amongst a growing bunch of men.

Sometimes I wish that through blogging, I were also recognized as a member of the target groups of publishing houses, the creative industries etc. As someone who doesn't like to read Mangas, horse riding stories or other typical girls' and women's issues. I like action, mystery, super heroes and heroines, and strong women. And of course it would be great to have more comics pass the Bechdel Test (http://en.wikipedia.org/wiki/Bechdel_Test#Bechdel_test).

Who's your target audience?

Gertrude Stein once explained it like that: “I am writing for myself and strangers. This is the only way that I can do it.” It's the same with me. My personal version of her quotion would be: I am writing mainly for myself and strange friends - of comics, of course.

Who designed your blog? How much was that? In case you designed your own layout: Where did you learn how to?

The basic design template is blog.de's, but it may be altered by users. If you know some CSS, it can become very unique. The webspace itself doesn't cost me anything with blog.de. My expenses amount to the books I buy on HTML and CSS and the time I invest in my blog's (re)design.

Which software and which host do you use? Can you recommend them?

I have tried various blog providers and ended up with blog.de. As it their system is very easy to use, I can recommend it.

What role play photos, MP3-files or video clips on your blog? If you use them, would you mind showing us one?

Photos and scans are definitely important on my blog, as the the medium I report on is pictorial. I don't use MP3s (yet). Maybe someday? Since I produce my own video clips of signing events, for example, these are available on my blog. I also post movie trailors of comic adaptations and other stuff I find online. As a fan of Batwoman, I was super happy about the series' first teaser scan and posted that one as well.

How many readers do you have? How many would you like to have? Does their number matter to you at all?

There are some regular readers, some of whom I know personally. Ho many readers I'd like to have I don't know. It's nice to know there are people out there who post comments and initiate a conversation.

Can you learn how to blog? Do you need to know a lot about computers? Do you have any advice for beginners?

Whether people can learn how to blog, I don't know. Many can write. They have to ask themselves whether they are up for writing stuff regularly, which is important in terms of blogging. My advice is short: Be interested in your own topic and remain so. Have fun.

Have you made negative experiences with blogging, too? What kind?

No, I have never made negative experiences.

And have you ever made money through your blog? If yes, how so?

No, I have never made money through blogging, and I don't intend to. Blogging is a hobby.

Do you use twitter, too? Why (not)? What pros and cons do you see when it comes to twitter?

Yes, I use Twitter: http://twitter.com/Comicleserin

I follow people that create comic art, comic journalists, comic publishers and so forth. The brevity of text available on Twitter quickly informs me about what's going on in the scene.

Which other female bloggers can you recommend? Why?

I know quite a few blogs by women. The ones mentioned here are just a small selection of them:

I like LesKultur http://leskultur.blog.de/ who is writing on lesbian and feminist culture mainly, Nele Tabler and her blog http://www.karnele.de/ and Mel with http://www.melsblog.de/, who's writing on adorable women.

I also read Frau Flinkwert http://frauflinkwert.blog.de/ and CharlesDexterWard
http://dexterward.blog.de/. Both blogs are mainly dealing with movies.


* Und hier das Originalinterview auf Deutsch *
Wie heißt Du, wie alt bist Du, was machst Du beruflich (oder sonst den ganzen Tag)?
Im Internet bin ich irgendeine Userin, mit meinem Hobby werde ich zur Comicleserin. Ich bin 45 und arbeite im Content Management.

Seit wann bloggst Du? Wie bist Du darauf gekommen?
Ich hatte vor dem Bloggen eine private Homepage geführt, weil ich mich mit der Technik und ihren Möglichkeiten auseinander setzen wollte. Als ich von der neuen Weblog-Technik erfuhr, wollte ich diese ausprobieren.

2005 startete ich mit dem Bloggen. Im Mai 2006 hatte ich die Idee, einen Comic-Blog anzufangen, und im Dezember 2006 baute ich http://nur-ein.blog.de/ auf. Dies ist ein Blog, in dem ich „Alltäglichkeiten“ meines Lebens sammele, wie z.B. von mir besuchte und dokumentierte Frauenveranstaltungen.


Wie heißt Dein Blog und warum?
Mein Blog heißt „Ja! Es sind Comics!“, die URL lautet: http://graphische-novellen.blog.de. Er heißt so, damit gleich erkannt wird, um was es auf dem Blog geht.

Worüber bloggst Du? Weshalb?
Ich schreibe über Comics, weil ich Comics seit meiner Kindheit gerne lese. Ich sehe mich in meiner Funktion als Comic-Blogautorin auch eher als eine ComicLESERIN. Ich bin Fan und schreibe über mein Hobby, auch um Übersicht zu erhalten und so manchen guten Gedanken nicht zu vergessen. Wenn dabei andere die Artikel unterhaltsam finden, dann ist das ein schöner Nebeneffekt. Auch freue ich mich über den Austausch mit Gleichgesinnten, der mit einem Blogsystem leicht möglich ist.

Als ich im Mai 2006 mit dem Bloggen über Comics anfing, gab es kaum deutschsprachige Comicblogs - es müssen damals 4 Blogs gewesen sein. Frauen schrieben nicht über Comics, zumindest nicht im deutschsprachigen Raum. Auch heute bin ich wohl die einzige deutschsprachige Bloggerin, die über Comics schreibt, neben unterdessen einer großen Schar von Jungs, die sich des Themas angenommen haben.

Manchmal erhoffe ich mir vom Bloggen, dass ich auch als Zielgruppe von Kunstschaffenden, Verlagen etc. wahrgenommen werde, die eben nicht Mangas, Pferdegeschichten und über klassische Mädchen- und Frauenthemen liest, die sich vor allem Comic-Verlage für Mädchen und Frauen ausdenken, sondern die auch Action und Mysterie, SuperheldInnen und starke Frauen mag. Nicht zu vergessen: Es wäre schön, mehr Comics zu haben, die auch dem Bechdel-Test (http://de.wikipedia.org/wiki/Bechdel-Test#Der_Bechdel-Test) standhielten.


Wer ist Deine Zielgruppe?
Gertrude Stein erklärte es einmal so für sich so: “I am writing for myself and strangers. This is the only way that I can do it.” Dem kann ich nur zustimmen. Ich habe das Zitat für mich abgewandelt in: Ich schreibe vor allem für mich und für unbekannte friends – des Comics, natürlich.

Wer hat Deinen Blog designt? Was hat das gekostet? Falls Du das Layout selbst erstellt hast: Wo hast Du gelernt, wie das geht?
Das Design-Grundgerüst kommt von blog.de, kann aber von Usern angepasst werden. Mit CSS-Kenntnissen kann dann etwas sehr Eigenes daraus werden. Der Webspace selbst bei blog.de kostet mich nichts. Meine Ausgaben belaufen sich somit auf die Anschaffung von Büchern über HTML und CSS und die Zeit, die ich zur (Um)Gestaltung des Blogs investiere.

Welche Software und welchen Host benutzt Du? Kannst Du die weiterempfehlen?
Ich habe verschiedene Blog-Anbieter und auch Wordpress ausprobiert, und bin dann bei blog.de geblieben und nutze deren Webspace und Online-Anwendung. Ich kann das System empfehlen, da es sehr leicht anwendbar ist.

Welche Rolle spielen Fotos, MP3-Dateien und Videoclips auf Deinem Blog? Kannst Du uns ein Bild, das Du gepostet hast und gerne magst, zeigen?
Fotos, resp. Scans spielen definitiv eine Rolle auf meinem Blog, da das Medium, über das ich berichte, ein Bildhaftes ist.

MP3-Dateien setze ich (noch) nicht ein. Vielleicht irgendwann?

Ich produziere selbst Videoclips, deshalb sind z.B. u.a. Videos von Signierterminen auf meinem Blog zu finden. Und ich stelle Filmteaser zu diversen Comic-Verfilmungen oder irgendwas Witziges, Interessantes zu Comics, das ich im Web gefunden habe, ein.

Als Fan-Girl von Batwoman habe ich mich über diesen ersten Teaser-Scan aus der Comic-Reihe sehr gefreut und ihn auch gleich auf meinem Blog eingestellt.


Wieviele Leser hast Du? Wieviele hättest Du gerne? Ist das überhaupt wichtig für Dich?
Ein paar User, die regelmäßig den Blog lesen, habe ich. Einige von ihnen kenne ich persönlich. Wie viele Bloglesende ich gerne hätte, kann ich gar nicht sagen. Schön ist es, wenn es ein paar Lesende gibt, auch weil ich mich freue, wenn ich Kommentare zu Einträgen lesen darf und es zu einer Unterhaltung kommt.

Kann man bloggen lernen? Muss man viel über Computer wissen? Hast Du ein paar gute Tipps?
Ob mensch Bloggen lernen kann, weiß ich nicht. Schreiben können viele. Aber, ob sie auch die Lust haben, eine gewisse Regelmäßigkeit im Schreiben beizubehalten, die wichtig ist beim Bloggen, müssen sich die Leute selbst fragen.

Als Tipp würde ich kurz sagen: interessiert am eigenen Thema sein und bleiben. Spaß an der Sache haben.


Hast Du mit dem Bloggen auch schon negative Erfahrungen gemacht? Welcher Art?
Nein, ich haben keine negativen Erfahrungen gemacht.

Und hast Du mit Deinem Blog auch schon Geld verdient? Wenn ja, wie?
Nein, ich habe kein Geld damit verdient; ich möchte das auch nicht. Bloggen ist eines meiner Hobbies.

Benutzt Du auch twitter? Warum (nicht)? Worin siehst Du die Vor- und Nachteile von twitter?
Ja, ich nutze Twitter: http://twitter.com/Comicleserin

Ich folge Menschen, die selbst Comic-Kunst erschaffen, Comic-Journalisten,
Comic-Verlagen etc.. Die Kürze der Texte, die dort möglich ist, gibt mir einen
kurzen knappen Eindruck darüber, was gerade zum Thema Comics läuft.


Welche(n) anderen frauengeführten Blogs kannst Du empfehlen? Warum?
Ich kenne einige Blogs von Frauen. Die hier nun von mir genannten sind deshalb nur ein kleiner Ausschnitt dessen:

Ich mag LesKultur http://leskultur.blog.de/, die über Betrachtungen zur lesbischen und feministischen Kultur schreiben, Nele Tabler mit ihrem Blog http://www.karnele.de/ und Mel mit http://www.melsblog.de/, die über bezaubernde Frauen schreibt. Ich lese Frau Flinkwert http://frauflinkwert.blog.de/ und CharlesDexterWard http://dexterward.blog.de/. Beide Blogs behandeln vor allem das Thema Film.


2 comments:

  1. Ich zeichne Comics / Graphic-Novellen und habe einen Blog: http://austrocomix.blogspot.com/
    lg. Hannelore Greinecker-Morocutti

    ReplyDelete
  2. Liebe Hannelore, vielen Dank für diesen Hinweis! Vielleicht ist Dein Blog ja was für GCB im nächsten Jahr? LG aus Berlin

    ReplyDelete

 
var _gaq = _gaq || []; _gaq.push (['_setAccount', 'UA-XXXXXXX-YY']); _gaq.push (['_gat._anonymizeIp']); _gaq.push (['_trackPageview']);