Jul 20, 2010

Miriam Paulsen of Tschau Tschüssi

Girls Can Blog is not only a fan of female bloggers, but also of female entrepreneurs. Even more so, of course, when they blog.

On this note, I'd like to introduce Miriam Paulsen and her blog Tschau Tschüssi.

Follow the jump below to find out about Miriam's business, why coming up with new ideas ain't easy these days, and why she rarely uses Twitter. 




What's your name, how old are you, and what do you do for a living (or all day, for that matter)?

Hello. My name is Miriam Paulsen, I'm 31 years old and have a small shop for self made things, one of a kinds and very small editions in Leipzig, called TSCHAU TSCHÜSSI ["BYE BYE-Y"].

How long have you been blogging? How did you get around to blogging?

I've been blogging since the fall of 2008. The big advantage at the time was being able to update the website regularly. Plus remembering things you've lived through and done ages ago ain't always easy, so the blog is both virtual memory and digital archive.

What's your blog called and why?

My blog is called like the shop.

What are you blogging about? Why?

I introduce new products on the blog, advertise events, present net finds. Very dear to my heart is a series called "ARBEITSPLATZ" ["WORKSPACE"], that I've started as a small exhibition when the shop turned two, and that has been continued online. It introduces the people who sell their work at TSCHAU TSCHÜSSI, their desks, their studios, creative spaces. Recently I've been adding short interviews that introduce the artist and their WORKSPACE in more detail.

Who's your target audience?

Whew, there's no specific target audience. I suppose I could find out who my readers are, but I'd be lying if I said I made up my mind about them in advance.

Who designed your blog? How much was that? In case you designed your own layout: Where did you learn how to?

I did. With Blogger.com and some HTML it was easy. I couldn't make anything look a certain way, though. I just play around until I like what I see.

Which software and which host do you use? Can you recommend them?

See above.

What role play photos, MP3-files or video clips on your blog? If you use them, would you mind showing us one?

Photos play the biggest role. I usually take them with my old digital camera, which is why they aren't that great, but all in all I'm okay.

This picture here I like a lot, it was taken by Iska Kaek:

http://tschautschuessi.blogspot.com/2009/04/arbeitsplatz-iska-kaek.html


How many readers do you have? How many would you like to have? Does their number matter to you at all?

According to Google I've got 84 followers. Is there a way to see more somewhere else? ;) Of course it's more fun when you've got more than two readers. More important I find comments - which are sparse, unfortunately.

Can you learn how to blog? Do you need to know a lot about computers? Do you have any advice for beginners?

Sure you can learn how to blog. Just try it!

Have you made negative experiences with blogging, too? What kind?

Nah, not really. As a rule one should try not to sell others' ideas as one's own. That's tricky sometimes, as it seems it's all been there before.

Do you use twitter, too? Why (not)? What pros and cons do you see when it comes to twitter?

I have a Twitter account, but barely use it. I'm not quite sure even what to tweet besides: "Look, I posted a new entry on my blog!"

Which other female bloggers can you recommend? Why?

Angie's blog http://superduper.co.za/lucky/ - it's got everything, music, too, things that make you laugh and wonder

Lazy Jane http://lzyjn.com/blog/ - Rabbit loves Charlie!

http://mauerblumen.blogspot.com/ - Green thumb up! I like!




* Und hier das Originalinterview auf Deutsch *
Wie heißt Du, wie alt bist Du, was machst Du beruflich (oder sonst den ganzen Tag)?
Hallo. Ich heiße Miriam Paulsen, bin 31 Jahre alt und habe einen kleinen Laden für selbstgemachte Dinge, 1a Unikate und kleinstauflagen in Leipzig, das TSCHAU TSCHÜSSI.

Seit wann bloggst Du? Wie bist Du darauf gekommen?
Ich blogge seit Herbst 2008. Damals war es vor allem der Vorteil einen Teil der Homepage aktuell halten zu können. Außerdem ist es sonst oft mühsam, Dinge in Gedächtnis zu rufen, die man im Lauf der Zeit erlebt und gemacht
hat, der Blog ist also auch mein virtuelles Gedächtnis oder auch digitales Archiv.


Wie heißt Dein Blog und warum?
Mein Blog heißt so wie der Laden.

Worüber bloggst Du? Weshalb?
Im Blog finden neue Produkte ihren Platz, Veranstaltungen werden angekündigt, Netzfundstücke präsentiert. Besonders am Herzen liegt mir die Reihe ARBEITSPLATZ, die anlässlich des 2. Ladengeburtstags in Form einer kleinen Ausstellung ihren Anfang nahm und nun hier im Netz ihre Fortsetzung findet. Hier präsentieren die Leute, die Dinge im TSCHAU TSCHÜSSI verkaufen, ihren Schreibtisch, ihr Atelier, den Ort, wo die Dinge entstehen.

Seit Kurzem gibt es auch Miniinterviews, die den ARBEITSPLATZ und die Person, die hier werkelt, näher vorstellen.


Wer ist Deine Zielgruppe?
Hui, eine klare definierte Zielgruppe gibt es nicht. Vielleicht könnte man auswerten, wer das alles so liest, aber dass ich mir da vorher Gedanken gemacht hätte, kann ich nicht behaupten.

Wer hat Deinen Blog designt? Was hat das gekostet? Falls Du das Layout selbst erstellt hast: Wo hast Du gelernt, wie das geht?
Den Blog hab ich designt. Geht alles ganz einfach mit Blogger und ein bisserl Html rumschieben. Ich könnte jetzt aber nichts machen, was so und so aussehen soll. Ich probiere etwas herum und wenn es mir gefällt, höre ich auf.

Welche Software und welchen Host benutzt Du? Kannst Du die weiterempfehlen?
S.o.

Welche Rolle spielen Fotos, MP3-Dateien und Videoclips auf Deinem Blog? Kannst Du uns ein Bild, das Du gepostet hast und gerne magst, zeigen?
Die größte Rolle spielen wohl Fotos. Meist mache ich die mit meiner alten Digitalkamera, deshalb sind die Bilder auch nicht soooo der Knüller, aber im Großen und Ganzen bin ich zufrieden.

Dieses hier mag ich gern, hab ich aber nicht gemacht, sondern Iska Kaek:


http://tschautschuessi.blogspot.com/2009/04/arbeitsplatz-iska-kaek.html


Wieviele Leser hast Du? Wieviele hättest Du gerne? Ist das überhaupt wichtig für Dich?
Also laut Google-Follow-Anzeige 84. Oder kann man das noch wo anders sehen und es sind viel mehr ;)? Klar macht es Spaß, wenn sich mehr als zwei Leute den Blog anschauen (das Blog,oder?). Wichtiger finde ich allerdings die Kommentare, das sind leider immer sehr wenige.

Kann man bloggen lernen? Muss man viel über Computer wissen? Hast Du ein paar gute Tipps?
Klar kann man das lernen. Einfach machen!

Hast Du mit dem Bloggen auch schon negative Erfahrungen gemacht? Welcher Art?
Nö, eigentlich nicht. Als Regel sollte man beachten, Ideen anderer nicht als die eigenen zu verkaufen, was schwer ist, es gibt eh schon alles.

Benutzt Du auch twitter? Warum (nicht)? Worin siehst Du die Vor- und Nachteile von twitter?
Ich bin bei Twitter angemeldet, aber nutze meinen Account so gut wie nie. Ich weiß gar nicht, was ich dort schreiben soll, außer: "Schau', ich hab' was gebloggt!"

Welche(n) anderen frauengeführten Blogs kannst Du empfehlen? Warum?
Angies Blog http://superduper.co.za/lucky/ - Alles drin, Musik och, kannste staunen und lachen.

Lazy Jane http://lzyjn.com/blog/ - Hase liebt Charlie!

http://mauerblumen.blogspot.com/ - Grüner Daumen hoch! Gefällt mir!


3 comments:

 
var _gaq = _gaq || []; _gaq.push (['_setAccount', 'UA-XXXXXXX-YY']); _gaq.push (['_gat._anonymizeIp']); _gaq.push (['_trackPageview']);