Jun 8, 2010

Anne Feldkamp of BLICA

As BLICA has been among the blogs most often recommended in the Blogger Portrait Series, I was especially curious to find out more about Anne Feldkamp, its editor. With the expert eye of an art historian, Anne composes not ordinary fashion blog posts, but contextual collages instead.

Follow the link below to find out what Anne's imaginary childhood friend has to do with her blogging and how technical dorks will get by in the blogosphere in spite of their cluelessness.



What's your name, how old are you, and what do you do for a living (or all day, for that matter)?

Anne Feldkamp, 31, freelance writer, restoring textiles.

How long have you been blogging? How did you get around to blogging?

Since February 2008, at first only to entertain my friends and family in Germany, later because I was falling for fashion and started to focus on that.

What's your blog called and why?

„Blica“ is a made up name derived from the name of my imaginary friend Blicas that I had when I was five years old. I feminized it and it became "Blica".

What are you blogging about? Why?

I blog about fashion and all things that - from my point of view - necessarily go with it.

Who's your target audience?

That's easy: Everyone who's interested in Blica's content.

Who designed your blog? How much was that? In case you designed your own layout: Where did you learn how to?

The great thing is: In spite of complete and utter technical indifference, I managed to put together my blog all myself and thus free of charge. It could be optimized, though.

Which software and which host do you use? Can you recommend them?

Being the technical dork that I am, this question makes me feel anxious.

What role play photos, MP3-files or video clips on your blog? If you use them, would you mind showing us one?

Photos play an important role, image matching as well, probably because I studied art history.

How many readers do you have? How many would you like to have? Does their number matter to you at all?

I have regular number of readers that goes up and down in spite of my posting almost every day. It makes me especially happy when people participate and start discussions. They motivate me to keep writing.

Can you learn how to blog? Do you need to know a lot about computers? Do you have any advice for beginners?

Blogging requires passion and resilience. Like that, all computer worries disappear.

Have you made negative experiences with blogging, too? What kind?

Interestingly enough, I've only made positive experiences so far.

Do you use twitter, too? Why (not)? What pros and cons do you see when it comes to twitter?

My blog requires so much time and attention that anything more would be lunatic.

Which other female bloggers can you recommend? Why?

I'll give you one: Michaela of Tschilp (http://tschilp.com/) has been active since 2006 and was probably the reason I got into fashion blogging. She's been focusing on the Austrian market and is an integral part of the national blogosphere.


* Und hier das Originalinterview auf Deutsch *
Wie heißt Du, wie alt bist Du, was machst Du beruflich (oder sonst den ganzen Tag)?
Anne Feldkamp, 31, frei schreibend, textilrestaurierend.

Seit wann bloggst Du? Wie bist Du darauf gekommen?
Seit Februar 2008, zuerst, um Familie und Freunde in Deutschland zu unterhalten, dann irgendwann der Mode verfallend mit Modeschwerpunkt.

Wie heißt Dein Blog und warum?
„Blica“ ist ein Phantasiename, abgeleitet vom frei erfundenen Namen meines imaginären Spielfreundes Blicas, den ich mit fünf hatte. Daraus wurde dann die weibliche Form „Blica“.

Worüber bloggst Du? Weshalb?
Ich blogge über Mode und alles, was für mich damit zwangsläufig, aber völlig subjektiv zusammenhängt.

Wer ist Deine Zielgruppe?
Ganz einfach: alle, die inhaltlich was mit „Blica“ anfangen können.

Wer hat Deinen Blog designt? Was hat das gekostet? Falls Du das Layout selbst erstellt hast: Wo hast Du gelernt, wie das geht?
Das tolle ist ja: trotz absolutem technischen Desinteresse habe ich mein Blog völlig kostenfrei zusammengebastelt. Allerdings könnte da noch einiges optimiert werden.

Welche Software und welchen Host benutzt Du? Kannst Du die weiterempfehlen?
Das ist jetzt eine Frage, die leider bei mir als Technikmuffel Beklemmungen auslöst.

Welche Rolle spielen Fotos, MP3-Dateien und Videoclips auf Deinem Blog? Kannst Du uns ein Bild, das Du gepostet hast und gerne magst, zeigen?
Bilder spielen eine recht wichtige Rolle, immer wieder auch Bildvergleiche, was wahrscheinlich meinem Kunstgeschichtestudium zuzurechnen ist.

Wieviele Leser hast Du? Wieviele hättest Du gerne? Ist das überhaupt wichtig für Dich?
Ich habe eine regelmäßige LeserInnenschaft, die allerdings trotz fast täglichem Posten Schwankungen unterliegt. Letztlich freue ich mich aber immer über besonders über entstehende Diskussionen und eine teilnehmende LeserInnenschaft- die motiviert mich dann auch immer wieder zum Schreiben.

Kann man bloggen lernen? Muss man viel über Computer wissen? Hast Du ein paar gute Tipps?
Bloggen setzt meiner Meinung nach Leidenschaft und Ausdauer voraus. Dann klappt das auch mit dem Computer.

Hast Du mit dem Bloggen auch schon negative Erfahrungen gemacht? Welcher Art?
Interessanterweise habe ich bisher nur positive Erfahrungen gemacht.

Benutzt Du auch twitter? Warum (nicht)? Worin siehst Du die Vor- und Nachteile von twitter?
Für mich nimmt die Beschäftigung mit meinem Blog schon viel zu viel Zeit ein, alles andere wäre für mich ein Wahnsinn.

Welche(n) anderen frauengeführten Blogs kannst Du empfehlen? Warum?
Ich greife mal heraus: Michaela von Tschilp (http://tschilp.com/) bloggt bereits seit 2006 und hat mich irgendwie auch zum Modebloggen gebracht. Sie berichtet mit Schwerpunkt auf dem österreichischen Modegeschehen und ist aus der österreichischen Blogsphäre nicht wegzudenken.

No comments:

Post a Comment

 
var _gaq = _gaq || []; _gaq.push (['_setAccount', 'UA-XXXXXXX-YY']); _gaq.push (['_gat._anonymizeIp']); _gaq.push (['_trackPageview']);