Oct 7, 2012

Loop-Sucht (mit Anleitung)

Etwa alle zwei Jahre packt mich für ein paar Monate das Strickfieber. Früher habe ich vor allem Mützen produziert, dieses Mal Loops. Drei Stück in nur zwei Wochen, weil sie sehr einfach nebenbei herzustellen sind; mensch muss sich praktisch gar nicht konzentrieren, simple rechte Maschen reichen für ein zufriedenstellendes Ergebnis völlig aus.

Je nach Dicke der Wolle habe ich auf einer 12er-Rundnadel mit 80cm Umfang um die 100 Maschen angeschlagen: für die Loops links auf den Bildern von oben nach unten 90, 120 und 110. (Wie das geht, wird in diesem deutschsprachigen How-To-Video schön langsam erklärt.)

Wenn der Schal schließlich die gewünschte Breite erreicht hat, einfach abketten. Dabei ist nur zu beachten, dass noch genügend Wolle für eine ganze letzte Loop-Runde übrig ist.

Die Wolle für die oberen beiden Schals habe ich in Berlin-Wilmersdorf bei bouclé + café gekauft, den dritten ganz unten habe ich aus noch vorhandenen Wollresten gestrickt. Sieht man ihm aber, wie ich finde, überhaupt nicht an.

Und wer jetzt schon anfängt, kriegt sicher auch noch rechtzeitig ein paar hübsche Weihnachtsgeschenke zusammen. 

1 comment:

  1. Das kenn ich nur zu gut, mich hat das Strickfieber dieses Jahr zu Beginn des Winters gepackt. Ich habe davor bestimmt 15 Jahre nicht mehr gestrickt und jetzt wieder angefangen; erst ein paar Loops und dann Socken :-)

    ReplyDelete

 
var _gaq = _gaq || []; _gaq.push (['_setAccount', 'UA-XXXXXXX-YY']); _gaq.push (['_gat._anonymizeIp']); _gaq.push (['_trackPageview']);